Tele D

Willkommen bei Tele D online

Tele D muss aufgrund der aktuellen Corona-Situation das Programm kürzen und kann Ihnen zur Zeit leider nur noch zwei neue Sendungen pro Woche zeigen.

Das Team bedankt sich für Ihr Verständnis und wünscht Ihnen gute Gesundheit!

Diese Woche neu im Programm:

  • Der Thurgau meistert die Krise
    Im Gespräch mit Cornelia Komposch, Regierungsrätin und Jakob Stark, Regierungspräsident Kanton Thurgau
    https://www.tele-d.ch/onlinesendungen.html?id=1659

  • Uf-wieder-luege vor 20 Jahren bei Tele D
    Abstimmung Bilaterale Abkommen

Unsere Sendungen online unter https://www.tele-d.ch/onlinesendungen.html
 

Jeden Sonntag ab 10 Uhr - us üsem Archiv vor 20 Jahren, diesen Sonntag: 

  • Ein Tag in ....
    einem CD-Produktions-Betrieb

     

Veranstaltungshinweise

Während der sendefreien Zeit, von ca. 06.00 Uhr bis 18.00 Uhr, besteht die Möglichkeit, einen Veranstaltungshinweis zu platzieren. Dieser wird in der Form eines Textes, der auf Ihre Veranstaltung hinweist, eingeblendet. Die Kosten betragen für eine Wochen Einblendung CHF 80.00.

Bitte verwenden Sie dazu das Online-Formular.

Programm heute

Zeit Sendung
18:00 Der Thurgau meistert die Krise
Im Gespräch mit Cornelia Komposch und Jakob Stark
18:33 Uf-wieder-luege
vor 20 Jahren bei Tele D Abst. Bilaterale Abkommen
18:59 Zur Person
Christina Krüsi, Missbrauchsopfer
19:31 MovieDay 2020
Das Thurgauer Kurzfilmfestival für Jugendliche
19:50 Prominenz zu Gast
Monika Rühl, Direktorin Economiesuisse
20:17 kein bisschen weise
Mit Helmut Fend, em. Professor Uni Zürich und Konstanz
20:44 Der Thurgau meistert die Krise
Im Gespräch mit Cornelia Komposch und Jakob Stark
21:17 Uf-wieder-luege
vor 20 Jahren bei Tele D Abst. Bilaterale Abkommen
21:43 Zur Person
Christina Krüsi, Missbrauchsopfer
22:15 MovieDay 2020
Das Thurgauer Kurzfilmfestival für Jugendliche
22:34 Prominenz zu Gast
Monika Rühl, Direktorin Economiesuisse
23:01 kein bisschen weise
Mit Helmut Fend, em. Professor Uni Zürich und Konstanz
23:28 Der Thurgau meistert die Krise
Im Gespräch mit Cornelia Komposch und Jakob Stark