Sendegefässe bei Tele D

Im Studio von Tele D wird im Vorfeld der eidgenössischen und kantonalen Abstimmungen und Wahlen in einer Gesprächsrunde aus Befürwortern und Gegnern eine Diskussionsrunde aufgezeichnet.

Abstimmungssendungen

Zeitgenössische Kunst ist nicht immer leicht zu verstehen. Künstlerinnen und Künstler malen nicht länger nur schöne Bilder. Fotografie, Installationen und Aktionen gehören heute zu den weit verbreiteten Ausdrucksformen. In unserem Sendegefäss Atelier geben wir Ihnen einen Einblick in die Werke der Künstlerinnen und Künstler aus unserem Sendegebiet.

Kommen Sie mit und begleiten Sie mit uns die Arbeit beim ... zum Beispiel beim Klärmeister, ... beim Förster, .... beim Schnapsbrenner und erfahren Sie mehr des vorgestellten Berufes.

Die Sendereihe gibt Bildungsfachleuten die Möglichkeit, ihr Institutionen, Ziele und Tätigkeiten in lockerer Weise vorzustellen. Dazu wird durchgehend die Interviewform gewählt. Die Zuschauerinnen und Zuschauer sollten so Einblicke in aktuelle Entwicklungen im Bildungswesen der Region erhalten.  

Moderiert wird die Sendung von Damian Miller  

Bildung aktuell

Oswald Sigg, ehemaliger Bundesratssprecher und Autor des Buches „Koch- und Lesebuch für alle Fälle“, kocht in unserem neuen Sendegefäss „Cuisine Politique“ seine Rezepte. In der Küche des Gasthofs Schupfen in Diessenhofen wird fleissig gearbeitet und wie auch in seinem Buch, erzählt Oswald Sigg Anekdoten aus seinem Schaffen in der Politik. Die Sendung wird von Mario Testa, Redaktor der Thurgauer Zeitung moderiert.

Cuisine Politique

Seit Fukushima ist die Energiewelt eine Andere. Der Ausstieg aus der Atomkraft löst landesweit Diskussionen aus. Tele D lanciert mit energie aktuell eine neue Senderreihe rund ums Thema und wird dabei unterstützt von den beiden kantonalen Elektrizitätswerken EKS und EKT Energie AG. Ziel der Sendung ist es den ZuschauerInnen Informationen über die Situation im Energiemarkt, Alternativen, Auswirkungen und Perspektiven in der Energieversorgung näher zu bringen.

energie aktuell

Die Sendung beinhaltet ein Forum zu aktuellen Wahl- oder Abstimmungsthemen. In Form einer Arena werden dazu Gäste eingeladen, die ebenfalls an der Diskussion beteiligt sind.

Eine Gesprächsrunde aus Personen mit unterschiedlichen Standpunkten unterhält sich zu einem aktuellen, umstrittenen, brisanten Thema aus dem Alltagsleben.

Hüt im Club

\'Was - all diese Promis waren schon zu Gast bei Tele D?\' Dies ist eine Aussage, die wir schon oft von Besuchern in unserem Studio gehört haben. Die Fotogalerie an der Decke und an den Wänden im Dachgeschoss platzt schon aus allen Nähten. Einmal im Monat wird ein Talk mit einem prominenten Gast aus den Bereichen wie Wirtschaft, Sport, Politik, Gesellschaft auf unserem Sender ausgestrahlt.

Prominenz zu Gast

Das Sportmagazin bei Tele D. Im Vordergrund stehen nicht nur die, im Sendegebiet etablierten Sportarten wie Handball, Volleyball, Wasserball oder Fussball, sondern auch sogenannte Randsportarten.

Sport regional

Mit unserem Übertragungsbus zeichnen wir vor allem Spiele der regionalen Sportclubs auf und berücksichtigen auch Sportanlässe der Randsportarten.

Sportübertragungen

Am Ende der dreiwöchigen Session wird im Bundeshaus in Bern oder im Studio von Tele D in einer Gesprächsrunde mit Parlamentariern des National- und Ständerats der Kantone Thurgau und Schaffhausen Bilanz zu den aktuellen Themen gezogen.

Tele D dokumentiert das Zeitgeschehen unserer Region nunmehr seit Jahrzehnten. Grund genug, im Archiv zu stöbern und interessante, wichtige oder auch lustige Begebenheiten hervorzuholen, im heutigen Licht zu betrachten, mit heutigen Augen anzuschauen, wieder zu schauen. Eben "Uf -Wieder-Luege". Durch die Sendung führen Hans-Jürg Fehr, Stiftungsrat von Tele D und Armin Jungi.

Uf-wieder-luege vor 20 Jahren bei Tele D

Unser Talk mit bekannten Leuten aus unserer Region. Ein bunter Mix an Gästen aus Politik, Kultur, Sport, Wirtschaft und Gesellschaft, die etwas zu sagen oder zu zeigen haben.

Zur Person